Gedichte & Zitate

Mittwoch, 4. August 2010

Für die Mutigen, die ihren Weg suchen

von Ulrich Schaffer

Lass mich spüren, dass du bist.
Zeige mir deine Ungereimtheiten,
sie sind mir lieber als deine Theorien.

Lass mich erleben, dass du fühlst
und nicht nur denkst.
Habe die Not, die du hast.

Sei dir treu.
Nur so werde ich dich finden.

Freitag, 30. Juli 2010

Sei weit, meine Seele

von Rainer Maria Rilke

Vor lauter Lauschen und Staunen sei still,
du mein tief tiefes Leben,
dass du weißt, was der Wind dir will,
eh noch die Birken beben.
Und wenn dir einmal das Schweigen sprach,
lass deine Sinne besiegen.
Jedem Hauch gib dich, gib nach,
er wird dich lieben und wiegen.
Und dann meine Seele sei weit, sei weit,
dass dir das Leben gelinge,
und breite dich wie ein Federkleid
über die sinnenden Dinge.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Dance our Revolution!

If I cannot dance, it's not my revolution.

Emma Goldman

Freitag, 21. Mai 2010

Kein Augenblick

"Es ist kein Augenblick besser als der andere. Wem das einmal klar ist, dem hilft der Himmel." Ilse Aichinger

Freitag, 8. Januar 2010

Beginne es

Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
Was immer Du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht, und magische Kraft!
Beginne es jetzt!

J.W. von Goethe

Mittwoch, 30. September 2009

Leben verstehen

von Soren Kiegekaard

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts.
Leben aber muss man es vorwärts.

Dienstag, 2. Juni 2009

Der Wille zum Sinn

von Viktor Frankl

“Je mehr er [der Mensch] nach Glück jagt, um so mehr verjagt er es auch schon. Um dies zu verstehen, brauchen wir nur das Vorurteil zu überwinden, dass der Mensch im Grund darauf aus sei, glücklich zu sein; was er in Wirklichkeit will, ist nämlich, einen Grund dazu zu haben. Und hat er einmal einen Grund dazu, dann stellt sich das Glücksgefühl von selbst ein. In dem Maße hingegen, in dem er das Glücksgefühl direkt anpeilt, verliert er den Grund, den er dazu haben mag, aus den Augen, und das Glücksgefühl selbst sackt in sich zusammen. Mit anderen Wort, Glück muss erfolgen und kann nicht erzielt werden [...]"

Sonntag, 17. Mai 2009

Mutige Kluge gesucht

von Erich Kästner

Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein,
was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt der Menschheit.

Freitag, 15. Mai 2009

Namaste

Ich ehre den Ort in dir, wo das ganze Universum wohnt.
Ich ehre den Ort der Liebe und des Lichts, der Wahrheit und des Friedens in dir.
Wenn du an diesem Ort in dir bist, und ich an diesem Ort in mir,
dann sind wir EINS.

Vergiss nicht

von Marc Aurel

Vergiss nicht -
man benötigt nur wenig,
um ein glückliches Leben zu führen.

Aktuelle Beiträge

Selbstermächtigung...
Selbstermächtigung hat für mich immer mit...
c4luxe - 9. Aug, 04:09
Wie will ich mit dem...
Die letzten 2 Jahre standen bei mir ganz im Zeichen...
c4luxe - 9. Aug, 02:52
Danke Rita
... für die vielen Inspirationen, die du mit mir...
c4luxe - 4. Aug, 11:57
Für die Mutigen,...
von Ulrich Schaffer Lass mich spüren, dass du...
c4luxe - 4. Aug, 11:56
Sei weit, meine Seele
von Rainer Maria Rilke Vor lauter Lauschen und Staunen...
c4luxe - 30. Jul, 17:36

Status

Online seit 3590 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Aug, 04:21

Suche